über BummelRad

BummelRad ist eigentlich eine ganz persönliche Radreiseseite. Aber die Wortschöpfung drückt sehr schön aus, was  mir das Radreisen bedeutet. Radfahren und sich dabei Zeit zu lassen. Eben bummelradeln...

 

Angefangen habe ich vor 32 Jahren aus Neugier und auf der Suche nach Abenteuern. Mittlerweile mache ich Radreisen als Ausgleich für meinen wenig bewegungsorientierten und noch weniger naturnahen Büroalltag. Und ich merke immer mehr, wie wichtig mir dieser Ausgleich ist. 

 

 

 

Radfahrer auf sich schlängelnder Staße
...on the road again...
Radfahrer blickt ins Tal
in den Luxemburger Ardennen

 

Da die wenigsten meiner Mitreisenden Zeit und Muße hatten, sich mit Streckenplanung und Anreise zu beschäftigen, habe ich das oft übernommen. Und weil mir ständig gesagt wird: "ist gut, gib das doch weiter" habe ich mich nach langem Zögern entschlossen, da "mal irgendwas zu machen". Allerdings berichten viele Menschen, die Radreisen für sich entdeckt haben, mittlerweile darüber auch im Internet. Was finden sich da nicht alles für spektakuläre Radreisen, es kann gar nicht weit genug, lang genug und exotisch genug sein. Ich habe mich darum gefragt, warum sollte ich die Welt auch noch mit meinen Erfahrungen beglücken? Was wardenn das besondere an meinen Radreisen? Und ich finde darauf keine Antwort außer: Nichts, aber auch wirklich überhaupt nichts! Sie waren völlig normale Erholungsreisen in Mitteleuropa, so wie sie jeder oder jede Andere auch machen könnte. Aber immerhin, ich habe es getan und damit kann ich vielleicht etwas weitergeben an Alle, die es noch nicht versucht haben.

 

 zurück zur Startseite